Der Body

Morgens beim Anziehen der Kleinen:

Da war dann noch der Body , der ist doch eigentlich schon viel zu klein, oder? Den müsste ich langsam mal aussortieren.

Hm, der passt ja eigentlich doch noch gut – oder war das die Große der er nicht mehr passte??

Geschützt: Jetzt wird es gefährlich

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Juhu, endlich

lange haben wir darauf gewartet.

Heute morgen war er dann endlich da:

Alinas 1. Zahn.

Der Schneidezahn unten links spitzt nun durch. Sie läßt einen ja nur sehr schwer in den Mund schauen daher habe ich ihn auch ungefähr eine Stunde vorher gespürt bis ich endlich einen Blick in den Mund erhaschen konnte.

Und das beste daran ist ja: er kam ohne große Probleme und Wehwehchen durch.

Ich auch

Wir rufen die Oma an, aber die ist nicht zuhause.

Sara: „Ist die Oma nicht da?“

Ich: „Nein, die ist nicht zuhause.“

Sara: „Wo ist die Oma?“

Ich: „Die ist beim Doktor.“

Sara: „Was macht die beim Doktor?“

Ich: „Die hat eine Blasenentzündung.“

Sara: „Ich auch, an den Händen und Füßen!“

Geschützt: So einen Laufstall

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Alles schläft

Papa brachte Sara ins Bett. Als er nach 1,5 Stunden immer noch nicht wieder runter kam bin ich mal nach oben um zu schauen was los ist.

Meine Vermutung war ja, dass er sich gleich ins Bett gelegt hat. Aber in seinem Bett im Schlafzimmer war er nicht. Bei Sara im Sessel saß er auch nicht.

Nein, er lag bei Sara im Bett mit dabei und alle beide haben friedlich geschlafen.

Und damit noch nicht genug: die Katze lag natürlich auch noch mit dabei. 😀

Der Nachtschlaf

und Alina. Das sind zwei interessante Sachen.

In ihrem ersten halben Lebensjahr hat sie zwar tagsüber alle zwei Stunden getrunken aber nachts gut durchgeschlafen. Zumindest bis gegen 5 oder 6 Uhr. Das war schon toll.

Mit der Umstellung auf Beikost gab es tagsüber weniger Milch und dafür wurde sie nachts öfters wach. Irgendwann musste ich deshalb dann auch abstillen, da mein Milchvorrat für ihren nächtlichen Hunger nicht mehr reichte und sie gar nicht mehr einschlafen wollte. Das war zumindest mit der Flasche nachts dann besser. Allerdings war es die letzen Wochen so, dass sie alle 3-4 Stunden wach war und locker 120 ml trank. Zum Glück schlief sie zwar immer gleich wieder ein, aber beim Frühstück hatte sie dann halt überhaupt keinen Hunger mehr und brauchte bis mittags gar nichts zu essen. Das war natürlich auch nicht so das Wahre.

Und nun ist sie wohl gerade dabei sich wieder umzustellen.

Angefangen hat es vor drei Tagen als sie plötzlich beschloss nach der Abendflasche mal eben bis um sieben Uhr morgens durchzuschlafen (und die Mama trotzdem natürlich laufend wach war 🙂 ). Und seitdem ist sie meistens mit einer Flasche in der Nacht zufrieden. Nur die Uhrzeit schwankt noch etwas. Mal kommt sie schon um 23 Uhr, mal erst morgens um 5. Aber seitdem isst sie auch zum Frühstück wieder etwas mehr.

Nun sind wir mal gespannt wie und wann und wo sich das bei ihr einpendelt.